Produktreview AlienBoard BatWings Hoverboard

von
Produktreview AlienBoard BatWings Hoverboard
Wir haben das AlienBoard BatWings getestet und berichten hier über unsere Erfahrungen mit diesem Hoverboard. Vorab unser Fazit: Es macht immensen Spaß, mit diesem Balance Board herumzufahren und für Gleichgewicht und Koordination tut man auch noch etwas!

Hoverboards (oder auch Balance Boards genannt) sind quasi die kleinen Brüder der Segways: Mit Gyroskop-Technologie ausgestattete Transportmittel auf zwei Rädern, die sich selbst stabilisieren und durch Verlagerung des Körpergewichts gesteuert werden. Es gibt einige Hersteller und Boards in unterschiedlichen Qualitäten. Die Firma AlienWheels ist nun auch in Deutschland vertreten und bietet verschiedene Hoverboard-Modelle in Ihrem Hoverboard Shop an.

Als Besonderheit werden von AlienWheel die zertifizierten Akkus genannt, die im BatWings verbaut werden. Indem nur hochwertige Markenakkus zum Einsatz kommen, will man Brand- und Explosionsgefahren durch minderwertige Akkus vorbeugen.

Wir haben das Modell BatWings in weiß unter die Lupe genommen. Beim ersten Auspacken stellt man fest, dass das Gerät mit etwas über 10 kg Gewicht schon einmal einen guten und stabilen Eindruck macht, das zulässige Höchstgewicht für den Benutzer ist mit 120 kg ja auch recht hoch, das Board also gleichermaßen für Kinder als auch Erwachsene geeignet. Im Lieferumfang befindet sich neben der Tragetasche ein kleines Handbuch sowie ein Netzladegerät.

AlienBoard BatWings Paket

Die technischen Daten:

Hersteller AlienBoard / AlienWheel
Bezeichnung BatWings Hoverboard mit Bluetooth-Lautsprecher
Maße 610 mm x 200 mm x 180 mm LxBxH
Gewicht ca. 10.5 kg
Farben weiß, schwarz, dunkel-lila
Reichweite ca. 15-20 km
Max. Geschwindigkeit 12 km/h
Max. Gewicht des Fahrers 120 kg
Max. Steigung 15°
Radgröße 2x 6.5-Zoll (entspricht 16 cm)
Motor 36V, 250W
Akku Lithium-ion Akku
36V, 4.4A, 158Wh
Ladezeit 2-3 Stunden
Zertifikate CE, FCC, RoHS, UL2272
Besonderheit eingebauter Bluetooth-Lautsprecher, Tragetasche im Lieferumfang, zertifizierte Akkus

Von Hause aus ist der Akku voll geladen, man kann also gleich loslegen. Unmittelbar nach dem Einschalten ertönt leider sofort eine nervige Stimme mit "waiting for bluetooth connecting", das Board wartet auf eine Bluetooth-Verbindung mit dem Handy, damit man beim Fahren Musik hören kann. Das klappt auch sehr gut, allerdings sollte der Hersteller diese Funktion lieber nur nach Tastendruck ermöglichen, weil die Stimme beim Einschalten doch recht laut ist und stören kann. Familien mit Kindern können diese Funktion jedoch auch als "Kindersicherung" nutzen, die Eltern bekommen es dann mit, wenn die lieben Kleinen mal wieder mit dem Board unterwegs sind ;).

Fahren mit dem BatWings

Aller Anfang ist schwer: Das erste Aufsteigen und die erste Viertelstunde ist man noch sehr wackelig unterwegs und man muss sich ordentlich konzentrieren. Aber die Lernkurve steigt schnell an und schon nach kurzer Zeit beherrscht man die Steuerung und traut sich auch, etwas schneller zu fahren. Wichtig besonders zu Anfang ist ein ebener, glatter Boden. Gut geeignet ist Parkett (Achtung Einrichtung!), glatter Asphalt oder Hallenboden. Schützer und Helm als Sicherheitsmaßnahme sind sicher nicht verkehrt.

Nach ca. einer Stunde war es dann bei uns so, dass man das Board ohne groß Nachzudenken sicher lenken kann, dabei großes Lob an AlienBoard: Die Steuerung ist sehr präzise, gerade auch, wenn man langsam fährt. Ein paar Tagen später ist einem die Steuerung in Fleisch und Blut übergegangen und fühlt man sich so, als ob man das Board nur mit Gedanken steuert. Auch Drehen auf der Stelle, Rückwärts-Fahren oder ein Slalom-Parkour sind dann machbar. Allerdings sollte man bei höheren Geschwindigkeiten immer achtsam sein, denn hier haben schon kleine Fehler große Auswirkungen.

Die Reichweite beträgt je nach Gewicht des Fahrers und Steigung bis zu 15 km, eine volle Aufladung dauert 2-3 Stunden.

AlienBoard BatWings Benutzung

Rechtslage in Deutschland

Laut StVZO hat dieses Fahrzeug in Deutschland keine Zulassung und darf somit nicht auf öffentlichen Straßen gefahren werden. Ohne Beleuchtung, Klingel und vor allem ohne Versicherungsschutz ist der Einsatz auf dem Bürgersteig zur Zeit also noch problematisch - es bleibt zu hoffen, dass es auch für Hoverboards zukünftig eine Möglichkeit gibt, zumindest den Bürgersteig zu benutzen.

Fazit

Selten hat die ganze Familie so einen Spaß mit einem technischen Gerät gehabt! Sind die anfänglichen Hürden genommen, so macht das Fahren mit dem BatWings enorm Spaß und es juckt immer wieder, eine weitere Runde zu drehen. Das Board bedeutet Spaß auf ganzer Linie und gleichzeitig trainiert man Gleichgewicht und Koordination.

Preis und Bestellmöglichkeit

Das Board ist zur Zeit für EUR 279,00 im Online-Shop von AlienBoard erhältlich. Mit dem Gutschein "medipreis" gibt es nochmal EUR 20,00 Rabatt: Hoverboard Weiß kaufen. Wir hoffen, unser Test findet Anklang und wünschen viel Spaß beim Fahren!

Über den Autor

Das MediPreis Team versorgt Sie regelmäßig mit Beiträgen zu vielen spannenden Themen.
Fragen zum Preisvergleich? Info-Hotline: (030) 577 03 90 90 Montag bis Freitag: 10 bis 15 Uhr (außer an Feiertagen)