Kommen Sie gesund ins neue Jahr!

von Anja Kloppenburg
Damit der Jahreswechsel gut verläuft, sollten sie einige Vorsichtsregeln beachten. Unsere Tipps und Hinweise helfen Ihnen bei einem gesunden Start ins neue Jahr.
Kommen Sie gesund ins neue Jahr!

Gute Vorbereitung für einen gelungenen Abend

Vor der Feier: Die optimale Vorbereitung! Bereits bevor die eigentlichen Feierlichkeiten zum Jahreswechsel starten, können Sie einiges tun, um gesund ins neue Jahr zu kommen. Vermeiden Sie Stress: Wer am 31.12. vormittags durch mehrere Kaufhäuser hetzt, um Weihnachtsgeschenke umzutauschen, danach im Eiltempo das Essen für den Neujahrstag vorbereitet, sich in Rekordzeit zum Ausgehen fertig macht und dann zur Party rast, wird sich am Neujahrsmorgen vermutlich abgespannt und gerädert fühlen. Wenn Sie nicht arbeiten müssen, gehen Sie den Tag gemächlich an, ruhen Sie sich viel aus und starten Sie dann entspannt in die Nacht.

In jedem Fall sollten Sie vor der Feier mit einer kräftigen aber nicht zu üppigen Mahlzeit eine gute Grundlage für den Abend legen. Auch schon vor Beginn der Silvesterparty sollten Sie sich Gedanken über einen sicheren Heimweg nach der Feier machen: Sie können z.B. eine Fahrgemeinschaft bilden, bei der sich eine Person bereit erklärt, auf Alkohol zu verzichten und als Fahrer zur Verfügung steht. In manchen Städten verkehren in der Silvesternacht auch extra eingesetzte Buslinien, die Sie in der Regel auf der Homepage des örtlichen Verkehrsverbundes finden. Wenn Sie ein Taxi nutzen wollen, können Sie sich mit anderen Gästen, die in Ihrer Nähe wohnen, frühzeitig absprechen und sich einen Wagen teilen, um die Kosten im Rahmen zu halten.

Eine Alternative zur nächtlichen Heimfahrt ist es, vor Ort z. B. bei Bekannten zu übernachten. Weil der Alkohol nach einer Party oft auch am nächsten Morgen noch nicht vollständig abgebaut ist, empfiehlt es sich, die Fahrt nach Hause an Neujahr nicht zu früh anzutreten.

In der Silvesternacht – Spaß haben und auf die Gesundheit achten

Schon während der Feier können Sie dafür sorgen, dass das Jahr für Sie gesund beginnen kann. Weil alkoholische Getränke dem Körper Wasser entziehen und es dadurch zum „Kater“ am nächsten Morgen kommt, empfiehlt es sich, zwischendurch immer mal einen alkoholfreien Drink zu ordern. Aber bitte keinen Kaffee wählen, da auch er Wasser bindet. Gerade Menschen, die von Haus aus zu Allergien neigen, sollten zudem knallig bunte Drinks besser meiden, da sie gelegentlich auch empfindlich auf die Farbstoffe reagieren.

Süße alkoholische Getränke wie Alkopops, Cocktails und Glühwein bekommen ebenfalls nicht jedem, weil Zucker die Geschwindigkeit, mit der der Körper Alkohol aufnimmt, steigert. Den selben Effekt hat übrigens auch Kohlensäure. Daher auf extrem kohlensäurehaltige Getränke besser verzichten. Wer besonders anfällig ist, kann den Sekt oder Champagner gegen Prosecco eintauschen, der weniger Kohlensäure hat. Was das Essen angeht besser zu deftigen Speisen als zur Salatbar greifen. Fett verlangsamt die Aufnahme von Alkohol ins Blut und gibt dem Körper so mehr Zeit, ihn abzubauen. Wenn Hausmannskost nicht Ihres ist, können Sie das Fett auch zu sich nehmen, indem Sie sich an der Käseplatte bei fettreichen Sorten wie Gouda, Roquefort und Gorgonzola ausgiebiger als gewohnt bedienen. Für die Verdauung mächtiger Speisen benötigt der Körper allerdings viel Zeit und Energie und man wird träge. Daher keine Riesenportionen wählen. So bleiben Sie aktiv und können sich volle Elan ins Getümmel stürzen. Wenn Sie zu einer Großveranstaltung, einem Konzert oder einem Feuerwerk gehen, sollten Sie über Ohrstöpsel nachdenken, die die oft hohe Lautstärke etwas dämpfen, damit Sie das Event ohne vom Lärm ausgelöste Kopfschmerzen genießen können. Wählen Sie aber in jedem Fall eine Stärke, die nicht zu viel Schall schluckt, damit Sie noch an Gesprächen teilnehmen und sich am gebotenen Programm erfreuen können. Der Gehörschutz ist heute so klein und dezent, dass Sie keine Bedenken haben müssen, damit aufzufallen.

Sollte es auch bei Ihnen Tradition sein, direkt nach dem Jahreswechsel auf die Straße zu gehen und mit den Nachbarn zu feiern, denken Sie bitte trotz der Feierstimmung an Ihre warme Jacke. Durch die Party abgelenkt und nach einigen Gläsern Sekt nimmt man die Kälte draußen nicht mehr so stark war. So kann man sich ohne Jacke schnell verkühlen und wacht am nächsten Morgen mit einer Erkältung auf.

Am nächsten Morgen - Kater adé

Hat sich der Kater trotz aller Vorsichtsmaßnahmen eingeschlichen, sollten Sie zunächst einmal die Flüssigkeitsspeicher mit Wasser, Kräutertee oder ähnlichen Getränken auffüllen. Mit dem Wasserverlust gehen auch viele Spurenelemente verloren, was die Kopfschmerzen verstärkt. Den Mangel können Sie z.B. mit dem alten Hausmittel Rollmops ausgleichen. Aber auch Salzstangen und Laugenbrezeln sind ideal, weil Salz besonders viel von dem wichtigen Mineralstoff Natrium enthält, ebenso wie Milchprodukte – sie enthalten Magnesium. Ein bewehrtes Naturheilmittel gegen Kopfschmerzen ist zudem Pfefferminzöl: Geben Sie einige Tropfen auf die Finger und massieren Sie in die Schläfen ein. Als Alternative bietet sich ein Quarkwickel auf der Stirn an, der kühlt und so Erleichterung schafft. Oft wirkt auch ein Spaziergang an der frischen Luft Wunder. Durch die Bewegung wird der Körper auf Trab gebracht, der Stoffwechsel kommt wieder in Fahrt und der Kater bessert sich. Falls Ihr Magen von der Silvesterparty oder vom üppigen Weihnachtsessen noch gereizt ist, legen Sie doch nach Neujahr einen Schonkosttag ein. Als Gerichte eignen sich zum Beispiel gedämpftes Gemüse, leichte Suppen und mild gewürzte Reisgerichte.

Über den Autor

Hallo, mein Name ist Anja und ich schreibe Gesundheitsnews bei MediPreis.
Fragen zum Preisvergleich? Info-Hotline: (030) 577 03 90 90 Montag bis Freitag: 10 bis 15 Uhr (außer an Feiertagen)