Kopf- und Zahnschmerzen

von Tom Mate
Kopf-und Zahnschmerzen sind quälend. Beide Schmerzarten können in Kombination auftreten oder jeweils für sich allein. Bei kombinierten Kopf- und Zahnschmerzen können die Ursachen im Zahnapparat liegen, es besteht aber auch die Möglichkeit, dass der Kopfschmerz in den Kiefer strahlt und dort ebenfalls für Probleme sorgt.
Kopf- und Zahnschmerzen

Es empfiehlt sich zunächst eine kleine Ruhepause, möglichst in einem abgedunkelten Raum. Wer keine Möglichkeit für eine Pause hat, kann sich mit leichten Schmerzmitteln helfen. Schwere Medikamente können Zahnerkrankungen überdecken, die möglichst frühzeitig zahnmedizinisch behandelt werden sollten.

Kopf- und Zahnschmerzen möglichst ernstnehmen

Kopf- und Zahnschmerzen sollten mit dem Arzt besprochen werden, wenn sie häufig wiederkehren. Selbst wenn die Zähne an sich gesund sind, genügt eine leichte Fehlstellung, die Verspannungen der Halswirbelsäule verursacht, die dann zu Spannungskopfschmerzen führen, die recht stark werden können und sich auch mit Schmerzmitteln nur kurzfristig unterdrücken lassen. Der Zahnarzt ist bei Kopf- und Zahnschmerzen daher der erste Ansprechpartner. Er kann auch feststellen, ob der Patient nachts mit den Zähnen knirscht. Stress ist ein möglicher Auslöser, doch auch hier können Fehlstellungen die Ursache sein. Knirschen führt zu einem unruhigen Schlaf, der wiederum Kopfschmerzen auslösen kann.

Kopf- und Zahnschmerzen treten in jedem Alter auf

Manche Menschen sind besonders empfindlich und leiden häufig unter Kopf- und Zahnschmerzen, andere nicht. Sie erkranken dann aber an anderen Organen. Schmerzen, so auch Kopf- und Zahnschmerzen sind immer ein subjektives Empfinden und anderen schwer zu erklären. Es ist daher wichtig, dem behandelnden Arzt oder Heilpraktiker in aller Deutlichkeit mitzuteilen, wenn die Schmerzen zu stark sind, um den Alltag zu bewältigen. Das gilt auch dann, wenn sich die Patienten mit Medikamenten über den Alltag retten. Die regelmäßige Einnahme mit den Medikamenten muss mit dem betreuenden Arzt besprochen werden. Er berechnet dann die Höchstdosis und sorgt im Zweifel für Alternativen.

Passende Produkte zum Thema

SPALT Schmerztabletten
SPALT Schmerztabletten
Pfizer Consumer Healthcare GmbH
20 Stück
ab 3,43 € -54%4
Preisvergleich
IBUDEX 400 mg Filmtabletten
IBUDEX 400 mg Filmtabletten
Dexcel Pharma GmbH
50 Stück
ab 2,35 € -75%4
Preisvergleich
SPALT Schmerztabletten
SPALT Schmerztabletten
Pfizer Consumer Healthcare GmbH
30 Stück
ab 5,45 € -49%4
Preisvergleich
MELABON K Tabletten
MELABON K Tabletten
MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
20 Stück
ab 3,05 € -50%4
Preisvergleich
TISPOL Ibu DD Filmtabletten
TISPOL Ibu DD Filmtabletten
Johnson&Johnson GmbH-CHC
20 Stück
ab 6,16 € -49%4
Preisvergleich
EUDORLIN Schmerztabletten
EUDORLIN Schmerztabletten
BERLIN-CHEMIE AG
20 Stück
ab 2,23 € -53%4
Preisvergleich
IBUFLAM 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen
IBUFLAM 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Zentiva Pharma GmbH
100 ml (1,57 € / 100 ml)
ab 1,57 € -47%4
Preisvergleich
NUROFEN Immedia 400 mg Filmtabletten
NUROFEN Immedia 400 mg Filmtabletten
Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
24 Stück
ab 5,39 € -54%4
Preisvergleich
PFEIL Zahnschmerz Filmtabletten forte
PFEIL Zahnschmerz Filmtabletten forte
STADA GmbH
20 Stück
ab 2,30 € -76%4
Preisvergleich
SPALT forte Weichkapseln
SPALT forte Weichkapseln
Pfizer Consumer Healthcare GmbH
20 Stück
ab 6,87 € -43%4
Preisvergleich
DEMEX Zahnschmerztabletten
DEMEX Zahnschmerztabletten
BERLIN-CHEMIE AG
20 Stück
ab 4,59 € -40%4
Preisvergleich
Informationen zu Preisangaben:
2 Preisvorteil bezogen auf die UVP des Herstellers
4 Preisvorteil bezogen auf den MediPreis-Referenzpreis (MRP)
Fragen zum Preisvergleich? Info-Hotline: (030) 577 03 90 90 Montag bis Freitag: 10 bis 15 Uhr (außer an Feiertagen)