OME TAD 20 mg b.Sodbrennen magensaftres.Hartkaps. Preisvergleich

OME TAD 20 mg b.Sodbrennen magensaftres.Hartkaps.
Abbildung nicht verbindlich.
Sie sparen2 50%

Günstigster Preis:

ohne Versand /
4,45 €
statt UVP1 8,95 €
+ 3,99 € Versand = 8,44 €
Anbieter: Apolux
bei diesem Shop kaufen
OME TAD 20 mg b.Sodbrennen magensaftres.Hartkaps. (14 St) Preise im Vergleich - hier günstig kaufen:
Einzelpreis: 4,45 €
+ 3,99 € Versand / frei ab 69,00 €
Daten vom 18.10.2018 23:14, Preis kann jetzt höher sein
Amazon Payments Kreditkarte PayPal Rechnung Vorkasse
Einige Produkte haben u. U. eine längere Lieferzeit (bis zu 5 Tagen), bitte prüfen Sie die Lieferzeit der von Ihnen gewählten Produkte im Shop vor der finalen Bestellung. Auch bietet dieser Anbieter viele Produkte auf MediPreis zu noch günstigeren Preisen an, die nur über die Auswahl und Verlinkung von MediPreis heraus gelten.
Einzelpreis: 4,46 €
+ 3,95 € Versand / frei ab 50,00 €
Daten vom 18.10.2018 06:14, Preis kann jetzt höher sein
Amazon Payments Nachnahme PayPal Rechnung SOFORT Überweisung Vorkasse
Einzelpreis: 4,79 €
+ 3,50 € Versand / frei ab 35,00 €
Daten vom 18.10.2018 06:07, Preis kann jetzt höher sein
Amazon Payments Barzahlung (Abholung) Lastschrift Nachnahme PayPal Rechnung SOFORT Überweisung Vorkasse
Einzelpreis: 4,94 €
+ 3,90 € Versand
Daten vom 18.10.2018 23:14, Preis kann jetzt höher sein
Amazon Payments Klarna Kreditkarte Lastschrift PayPal Rechnung SOFORT Überweisung Vorkasse
Einzelpreis: 5,12 €
+ 2,90 € Versand / frei ab 19,00 €
Daten vom 18.10.2018 23:07, Preis kann jetzt höher sein
Kreditkarte Lastschrift PayPal Rechnung SOFORT Überweisung Vorkasse
Einzelpreis: 5,12 €
+ 3,98 € Versand / frei ab 50,00 €
Daten vom 18.10.2018 22:56, Preis kann jetzt höher sein
Amazon Payments Kreditkarte Lastschrift Nachnahme PayPal PayPal Express Rechnung SOFORT Überweisung Vorkasse
Einzelpreis: 5,13 €
+ 2,85 € Versand / frei ab 10,00 €
Daten vom 18.10.2018 23:14, Preis kann jetzt höher sein
Kreditkarte Lastschrift Nachnahme PayPal PayPal Express Rechnung Vorkasse
Einzelpreis: 5,19 €
+ 4,50 € Versand / frei ab 55,00 €
Daten vom 18.10.2018 18:14, Preis kann jetzt höher sein
Amazon Payments Kreditkarte Lastschrift PayPal Rechnung SOFORT Überweisung Vorkasse
Einzelpreis: 5,20 €
+ 3,95 € Versand / frei ab 29,00 €
Daten vom 18.10.2018 22:56, Preis kann jetzt höher sein
Amazon Payments Kreditkarte Lastschrift Nachnahme PayPal Rechnung SOFORT Überweisung Vorkasse
Einzelpreis: 5,28 €
+ 3,98 € Versand / frei ab 50,00 €
Daten vom 18.10.2018 20:35, Preis kann jetzt höher sein
Amazon Payments Kreditkarte Lastschrift Nachnahme PayPal PayPal Express Rechnung SOFORT Überweisung Vorkasse

Produktinformationen OME TAD 20 mg b.Sodbrennen magensaftres.Hartkaps., 14 Stück

Anwendungsgebiete

Das Medikament wird angewendet

als rezeptfreies 20-mg-Präparat zur Behandlung von Sodbrennen und saurem Aufstoßen.

Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen

Das Medikament darf nicht eingenommen werden,

- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Omeprazol oder einem der sonstigen Bestandteile des Medikaments sind,
- wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel mit dem Wirkstoff Atazanavir (zur Behandlung einer HIV-Infektion) einnehmen.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Medikaments ist erforderlich

In folgenden Situationen oder bei folgenden Beschwerden sollten Sie einen Arzt zu Rate ziehen, bevor Sie Omeprazol bei Sodbrennen einnehmen:
- falls Sie irgendwann einmal ein Magen- oder Darmgeschwür hatten.
- falls Sie schon längere Zeit Symptome wie Sodbrennen und saures Aufstoßen verspüren und schon längere Zeit regelmäßig Arzneimittel dagegen eingenommen haben, ohne dass die Beschwerden ärztlich abgeklärt sind.
- wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome vorhanden oder kürzlich aufgetreten ist: unfreiwilliger Gewichtsverlust, wiederholtes Erbrechen, Bluterbrechen, dunkler Stuhl, Blut im Stuhl oder Schluckbeschwerden. Ihr Arzt wird dann gegebenenfalls eine zusätzliche Untersuchung durchführen, um die Ursache festzustellen und/oder eine bösartige Krankheit auszuschließen.
- falls sie bereits 55 Jahre oder älter sind und neu oder in veränderter Form aufgetretene Symptome haben.
- wenn Sie wegen starker Beschwerden oder ernsthafter Krankheitszustände regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen. Bitte informieren Sie Ihren Arzt über die Behandlung mit Omeprazol bei Sodbrennen,
- wenn bei Ihnen eine Magen-Darm-Untersuchung (Atemtest) geplant ist, da dies unter Umständen Untersuchungsergebnisse verfälschen kann.
- wenn bei Ihnen während der Behandlung mit Omeprazol bei Sodbrennen Durchfälle auftreten. Omeprazol wurde mit einer geringfügigen Zunahme von infektiösen Durchfällen in Verbindung gebracht. Falls Sie an einer Leberkrankheit leiden und die Funktionsfähigkeit Ihrer Leber stark eingeschränkt ist, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Dieser wird ggf. Ihre Leberwerte während der Behandlung regelmäßig kontrollieren. Manche Omeprazol-Arzneimittel enthalten Lactose. Bitte nehmen Sie ein solches Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Schwangerschaft

Bevor Sie das Medikament in der Schwangerschaft einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt befragen. Dieser muss eine sorgfältige Abwägung des Nutzens und der Risiken vornehmen. Bisherige – nur begrenzte – Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren haben keine Hinweise für unerwünschte Wirkungen auf das ungeborene Kind oder auf die Schwangerschaft selbst ergeben.

Stillzeit

Da bisher noch unzureichende Erfahrungen in der Stillzeit vorliegen, muss Ihr Arzt entscheiden, ob Sie das Medikament einnehmen können, wenn Sie Ihr Kind stillen möchten.

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann das Medikament Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Wenn bei Ihnen jedoch eines der folgenden Symptome auftritt, sollten sie das Arzneimittel sofort absetzen und unverzüglich einen Arzt aufsuchen: Fieber und/oder Hautausschlag mit starker Beeinträchtigung Ihres Allgemeinzustands oder Fieber mit örtlich begrenzten Infektionssymptomen wie Schmerzen in Hals/Rachen/Mund, Harnwegsprobleme, Schwellung von Gesicht, Zunge und/oder Rachen, Schluckschwierigkeiten, Nesselausschlag, Atemnot, schwerer Durchfall, starke Kreislaufprobleme. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
- sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
- häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
- gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
- selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
- sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?

Häufige Nebenwirkungen: Durchfall, Verstopfung, Blähungen mit Windabgang (unter Umständen mit Bauchschmerzen), Übelkeit und Erbrechen. Müdigkeit, Schläfrigkeit, Schlafstörungen, Schwindel und Kopfschmerzen. Diese Beschwerden bessern sich normalerweise unter fortgesetzter Therapie. Gelegentliche Nebenwirkungen: Veränderungen der Leberenzyme, Juckreiz, Hautausschlag, Haarausfall, Lichtempfindlichkeit, vermehrtes Schwitzen, Störungen der Sehfähigkeit (Verschwommensehen, Schleiersehen und Einschränkung des Gesichtsfeldes), Hörstörungen (z.B. Ohrgeräusche), Geschmacksveränderungen, Unwohlsein, Wassereinlagerungen in den Beinen (Ödeme). Die meisten dieser Zustände bilden sich in der Regel wieder zurück. Seltene Nebenwirkungen: Muskelschwäche, Muskel- und Gelenkschmerzen, Missempfindungen wie Reizungen, Juckreiz oder Kribbeln; Benommenheit, Verwirrtheit und Sinnestäuschungen sowie aggressive Reaktionen meist bei schwer kranken oder älteren Patienten/Patientinnen, Gutartige Drüsenkörperzysten; diese bildeten sich nach der Behandlung zurück. Sehr seltene Nebenwirkungen: Mundtrockenheit, Entzündung der Mundschleimhaut , Pilzinfektion des Verdauungstraktes, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Leberentzündung mit oder ohne Gelbsucht, Leberversagen und Hirnschädigung (Encephalopathie) bei Patienten/Patientinnen mit vorbestehender schwerer Lebererkrankung, Veränderungen des Blutbildes, (reversibles Absinken der Zahl der Blutplättchen, der weißen Blutkörperchen oder aller Blutzellen und mangelnde Bildung weißer Blutkörperchen), schwere Hautschädigung mit Blasenbildung (Stevens-Johnson-Syndrom oder toxische epidermale Nekrolyse), Nierenentzündung, Erregungszustände und Depressionen, überwiegend bei schwer kranken oder älteren Patienten/Patientinnen, Nesselsucht, erhöhte Temperatur, Fieber, Gewebsschwellung (Angioödem), Bronchienverengung mit Atemnot, allergischer Schock, allergische Gefäßentzündung. Erniedrigung des Natriumgehaltes im Blut, Vergrößerung der männlichen Brustdrüse.

Anwendung und Dosierung

Art und Dauer der Anwendung

Nehmen Sie die Tabletten und Kapseln unzerkaut als Ganzes zusammen mit ausreichend Flüssigkeit (z.B. ein Glas Wasser) vor einer Mahlzeit (Frühstück oder Abendessen) auf nüchternen Magen ein, möglichst immer zur gleichen Tageszeit. Wie lange sollten Sie Omeprazol einnehmen? Omeprazol bei Sodbrennen soll kontinuierlich einmal täglich eingenommen werden, bis die Symptome abgeklungen sind. Wenn sich Ihre Beschwerden verschlechtern oder nach 14 Tagen nicht gebessert haben, oder wenn sie sehr schnell wieder auftreten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Dieser muss ggf. weitere Untersuchungen vornehmen.

Dosierung

Bei Behandlung von Sodbrennen und saurem Aufstoßen mit rezeptfreien 20-mg-Präparaten ist die Dosierung 1 Tablette zu 20 mg Omeprazol einmal täglich. Eine Tages-Dosis von 20 mg Omeprazol darf ohne ärztliche Anweisung nicht überschritten werden. Dosierung bei eingeschränkter Nierenfunktion: Eine Dosisanpassung ist bei eingeschränkter Nierenfunktion nicht erforderlich. Dosierung bei eingeschränkter Leberfunktion: Die tägliche Maximal-Dosis soll 20 mg nicht überschreiten.

Sonstige Hinweise

Teilnahme am Straßenverkehr und Bedienen von Maschinen

Normalerweise sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich, da von der Einnahme von "Omprazol" keinerlei Effekte auf die Verkehrstüchtigkeit erwartet werden. Begrenzte Daten aus einer Studie an Freiwilligen konnten diese Annahme bestätigen. Durch die Einnahme von Omeprazol können jedoch Nebenwirkungen auftreten, die das Nervensystem oder die Sehfähigkeit betreffen (siehe Kapitel 4.) und durch die die Fähigkeit, Kraftfahrzeuge zu führen oder Maschinen zu bedienen, eingeschränkt wird.

OME TAD 20 mg b.Sodbrennen magensaftres.Hartkaps. (14 St) aktive Wirkstoffe

Bezeichnung Menge
Omeprazol 20 mg
Ausführliche Informationen u.a. zur Einnahme und Dosierung von OME TAD 20 mg b.Sodbrennen magensaftres.Hartkaps. finden Sie hier:
OME TAD 20 mg b.Sodbrennen magensaftres.Hartkaps. (14 Stück) Packungsbeilage

Diese hier aufgeführten Hinweise zu Arzneimitteln beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte anerkannten Fachinformationen der Pharma-Hersteller. Diese Daten werden jedoch nicht vollständig, sondern nur hinsichtlich besonders wichtiger Informationen wiedergegeben. Die Hinweise stellen lediglich eine allgemeine Information und keine Empfehlung oder Bewerbung eines Arzneimittels dar.

Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise, die von Dritten bezogen und unter www.MediPreis.de dargestellt werden, wird trotz sorgfältigster Bearbeitung keine Haftung übernommen. Diese Informationen ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Zu Risiken und Nebenwirkungen beachten Sie bitte in jedem Fall die Packungsbeilage (sofern aus arzneimittelrechtlichen Gründen vorgeschrieben) und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kundenbewertungen OME TAD 20 mg b.Sodbrennen magensaftres.Hartkaps., 14 Stück

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden.
Schreiben Sie die erste Bewertung!

Eigene Bewertung schreiben

Ähnliche Produkte, Generika OME TAD 20 mg b.Sodbrennen magensaftres.Hartkaps., 14 Stück

Nachfolgend finden Sie Produkte mit den gleichen Wirkstoffen wie OME TAD 20 mg b.Sodbrennen magensaftres.Hartkaps., 14 Stück:
OMEPRAZOL Heumann 20 mg b.Sodbr.magensaftr.Hartk.
OMEPRAZOL Heumann 20 mg b.Sodbr.magensaftr.Hartk.
HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG
14 Stück
ab 1,85 € -79%2
Preisvergleich
OMEPRAZOL AL 20 mg b.Sodbr.magensaftres.Tabletten
OMEPRAZOL AL 20 mg b.Sodbr.magensaftres.Tabletten
ALIUD Pharma GmbH
14 Stück
ab 3,39 € -62%4
Preisvergleich
OMEPRAZOL-1A Pharma 20 mg bei Sodbrennen HKM
OMEPRAZOL-1A Pharma 20 mg bei Sodbrennen HKM
1 A Pharma GmbH
14 Stück
ab 2,78 € -67%2
Preisvergleich
OMEPRAZOL Zentiva 20 mg bei Sodbrennen
OMEPRAZOL Zentiva 20 mg bei Sodbrennen
Zentiva Pharma GmbH
14 Stück
ab 3,89 € -51%4
Preisvergleich
OMEHENNIG 20mg magensaftresist.Hartkaps.
OMEHENNIG 20mg magensaftresist.Hartkaps.
Hennig Arzneimittel GmbH & Co. KG
14 Stück
ab 5,56 € -44%4
Preisvergleich
OMEPRAZOL IPA 20 mg magensaftresistente Hartkaps.
OMEPRAZOL IPA 20 mg magensaftresistente Hartkaps.
Inter Pharm Arzneimittel GmbH
14 Stück
ab 4,49 € -43%4
Preisvergleich
OMEPRAZOL 20 mg elac magensaftresistente Hartkaps.
OMEPRAZOL 20 mg elac magensaftresistente Hartkaps.
Inter Pharm Arzneimittel GmbH
14 Stück
ab 5,95 € -30%2
Preisvergleich
OMEPRADEX 20 mg magensaftresistente Hartkapseln
OMEPRADEX 20 mg magensaftresistente Hartkapseln
Dexcel Pharma GmbH
14 Stück
ab 3,06 € -61%4
Preisvergleich
Zuletzt angesehene Produkte
Informationen zu Preisangaben:
1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)
2 Preisvorteil bezogen auf die UVP des Herstellers
Fragen zum Preisvergleich? Info-Hotline: (030) 577 03 90 90 Montag bis Freitag: 10 bis 15 Uhr (außer an Feiertagen)