VIVINOX Sleep Schlafdragees überzogene Tab. Preisvergleich

VIVINOX Sleep Schlafdragees überzogene Tab.
Abbildung nicht verbindlich.
Sie sparen4 52%

Günstigster Preis:

ohne Versand /
4,47 €
statt MRP3 9,31 €
+ 3,98 € Versand = 8,45 €
Anbieter: Bodfeld-Apotheke
bei diesem Shop kaufen
VIVINOX Sleep Schlafdragees überzogene Tab. (20 St) Preise im Vergleich - hier günstig kaufen:
Einzelpreis: 4,47 €
+ 3,98 € Versand / frei ab 50,00 €
Daten vom 18.07.2018 08:07, Preis kann jetzt höher sein
Amazon Payments Kreditkarte Lastschrift Nachnahme PayPal PayPal Express Rechnung SOFORT Überweisung Vorkasse
Einzelpreis: 4,70 €
+ 2,99 € Versand / frei ab 29,00 €
Daten vom 18.07.2018 09:14, Preis kann jetzt höher sein
Kreditkarte Lastschrift PayPal Rechnung SOFORT Überweisung
Einzelpreis: 4,74 €
+ 4,90 € Versand / frei ab 49,00 €
Daten vom 18.07.2018 10:42, Preis kann jetzt höher sein
Kreditkarte Lastschrift Rechnung
Einzelpreis: 4,77 €
+ 3,95 € Versand / frei ab 29,00 €
Daten vom 18.07.2018 10:42, Preis kann jetzt höher sein
Amazon Payments Kreditkarte Lastschrift Nachnahme PayPal Rechnung Vorkasse
Einzelpreis: 4,88 €
+ 3,95 € Versand / frei ab 75,00 €
Daten vom 18.07.2018 10:42, Preis kann jetzt höher sein
Lastschrift PayPal Rechnung SOFORT Überweisung Vorkasse
Einzelpreis: 4,92 €
+ 3,50 € Versand / frei ab 75,00 €
Daten vom 18.07.2018 10:35, Preis kann jetzt höher sein
Lastschrift PayPal Rechnung Vorkasse
Einzelpreis: 4,95 €
+ 4,50 € Versand
Daten vom 18.07.2018 06:14, Preis kann jetzt höher sein
Kreditkarte PayPal SOFORT Überweisung Vorkasse
Einzelpreis: 4,98 €
+ 1,98 € Versand / frei ab 70,00 €
Daten vom 18.07.2018 10:35, Preis kann jetzt höher sein
Lastschrift Nachnahme PayPal SOFORT Überweisung Vorkasse
Einzelpreis: 5,08 €
+ 3,50 € Versand / frei ab 25,00 €
Daten vom 18.07.2018 10:42, Preis kann jetzt höher sein
Amazon Payments Lastschrift Nachnahme PayPal PayPal Express Rechnung Vorkasse
Einzelpreis: 5,09 €
+ 3,95 € Versand / frei ab 60,00 €
Daten vom 18.07.2018 10:42, Preis kann jetzt höher sein
Lastschrift Nachnahme PayPal Rechnung SOFORT Überweisung Vorkasse

Produktinformationen VIVINOX Sleep Schlafdragees überzogene Tab., 20 Stück

Anwendungsgebiete

Das Medikament wird angewendet
bei Erwachsenen

zur Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Kinetosen (z.B. Reisekrankheit).

bei Kindern

zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen ab einem Körpergewicht von 8 kg.

Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen

- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Diphenhydraminhydrochlorid oder einem der sonstigen Bestandteile des Medikaments sind,
- bei akutem Asthma,
- bei grünem Star (Engwinkelglaukom),
- bei bestimmten Geschwülsten des Nebennierenmarks (Phäochromocytom),
- bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse mit Restharnbildung,
- bei Epilepsie,
- bei Kalium- oder Magnesiummangel,
- bei verlangsamtem Herzschlag (Bradykardie),
- bei bestimmten Herzerkrankungen (angeborenes QT-Syndrom oder anderen klinisch bedeutsamen Herzschäden, insbesondere Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, Erregungsleitungsstörungen, Arrhythmien),
- bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die ebenfalls das sogenannte QT-Intervall im EKG verlängern oder zu einer Hypokaliämie führen,
- bei gleichzeitiger Einnahme von Alkohol oder sogenannten "MAO-Hemmern" (Mittel zur Behandlung von Depressionen),
- während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Das Medikament darf nicht angewendet werden,

- bei Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Diphenhydraminhydrochlorid, gegenüber anderen Antihistaminika oder einem der weiteren Bestandteile des Arzneimittels,
- bei akutem Asthma,
- bei grünem Star (Engwinkelglaukom),
- bei bestimmten Geschwülsten des Nebennierenmarks (Phäochromocytom),
- bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse mit Restharnbildung,
- bei Epilepsie,
- bei Kalium- oder Magnesiummangel,
- bei verlangsamtem Herzschlag (Bradykardie),
- bei bestimmten Herzerkrankungen (angeborenes QT-Syndrom oder anderen klinisch bedeutsamen Herzschäden, insbesondere Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, Erregungsleitungsstörungen, Arrhythmien),
- bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die ebenfalls das sogenannte QT-Intervall im EKG verlängern oder zu einer Hypokaliämie führen (siehe unter "Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln"),
- bei gleichzeitiger Einnahme von Alkohol oder sogenannten "MAO-Hemmern" (Mittel zur Behandlung von Depressionen),
- während der Schwangerschaft oder Stillzeit.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Medikaments ist erforderlich,

wenn Sie unter einer der folgenden Erkrankungen leiden:
- eingeschränkter Leberfunktion
- eingeschränkter Nierenfunktion
- chronischen Lungenerkrankungen oder Asthma
- bestimmten Magenfunktionsstörungen (Pylorusstenose oder Achalasie der Kardia). Besondere Vorsicht bei älteren und/oder geschwächten Patienten. Vor Beginn einer Behandlung mit Diphenhydraminhydrochlorid sollten gegebenenfalls spezifisch zu behandelnde Ursachen der vorliegenden Krankheit abgeklärt werden (siehe auch Hinweis unter Anwendungsgebiete). Nach wiederholter Anwendung über einen längeren Zeitraum kann es zu einem Verlust an Wirksamkeit (Toleranz) kommen. Die Anwendung des Wirkstoffes Diphenhydraminhydrochlorid kann zur Entwicklung von körperlicher und seelischer Abhängigkeit führen. Das Risiko einer Abhängigkeit steigt mit der Dosis und der Dauer der Behandlung. Auch bei Patienten mit Alkohol-, Arzneimittel- oder Drogenabhängigkeit in der Vorgeschichte ist dieses Risiko erhöht.

Schwangerschaft

Das Medikament darf während der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

Stillzeit

Das Medikament darf während der Stillzeit nicht angewendet werden.

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann das Medikament Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
- sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
- häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
- gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
- selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
- sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle
- Häufigkeit nicht bekannt: Häufigkeit kann aus den verfügbaren Daten nicht berechnet werden

Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?

Die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen sind Schläfrigkeit, Benommenheit und Konzentrationsstörungen während des Folgetages, insbesondere nach unzureichender Schlafdauer, sowie Schwindel und Muskelschwäche. Weitere häufiger auftretende Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall, und sogenannte "anticholinerge Effekte" wie Mundtrockenheit, Verstopfung, Sodbrennen, Sehstörungen oder Beschwerden beim Wasserlassen. Während der Behandlung können bestimmte Herzrhythmusstörungen auftreten (Verlängerung des QT-Intervalls im EKG). Außerdem ist über Überempfindlichkeitsreaktionen, erhöhte Lichtempfindlichkeit der Haut, Änderungen des Blutbildes, Erhöhung des Augeninnendruckes, Gelbsucht (cholestatischer Ikterus) und sogenannte "paradoxe Reaktionen" wie Ruhelosigkeit, Nervosität, Erregung, Angstzustände, Zittern oder Schlafstörungen berichtet worden. Bei der nicht bestimmungsgemäßen, längerfristigen Gabe des Wirkstoffes Diphenhydraminhydrochlorid ist die Entwicklung einer Medikamentenabhängigkeit nicht auszuschließen. Spätestens nach zweiwöchiger Einnahme sollte aus diesem Grunde die Notwendigkeit einer Weiterbehandlung kritisch überprüft werden. Sojaöl, ein möglicher Bestandteil der Zäpfchen, kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen.

Anwendung und Dosierung

Art und Dauer der Anwendung

Die Tabletten/Filmtabletten als Schlafmittel werden unzerkaut abends 30 Minuten vor dem Schlafengehen mit etwas Flüssigkeit (Wasser) eingenommen. Anschließend sollte eine ausreichende Schlafdauer (7 bis 8 Stunden) gewährleistet sein. Die Rektalkapseln müssen mit dem dicken Ende voraus in den Enddarm eingeführt werden (evtl. nach leichtem Anfeuchten mit etwas Wasser). Dadurch gleiten die Rektalkapseln leichter in den Darm und ein unerwünschtes Herausgleiten kann so verhindert werden. Zur Vorbeugung der Reisekrankheit sollte die Anwendung mindestens 30 Minuten vor Reiseantritt erfolgen. Zwischen der Gabe von zwei Einzeldosen sollte mindestens ein Zeitabstand von 4 – 6 Stunden liegen. Die Dauer der Behandlung sollte so kurz wie möglich sein. Sie sollte im Allgemeinen nur wenige Tage betragen und 2 Wochen nicht überschreiten. Bei Fortbestehen der Beschwerden suchen Sie bitte unverzüglich einen Arzt auf.

Dosierung
Erwachsene Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen

Erwachsene nehmen 50 mg Diphenhydraminhydrochlorid 30 Minuten vor dem Schlafengehen ein. Diese Dosis sollte nicht überschritten werden. Die Dauer der Behandlung sollte so kurz wie möglich sein. Sie sollte im Allgemeinen nur wenige Tage betragen und 2 Wochen nicht überschreiten.

Vorbeugung und Behandlung von Übelkeit und Erbrechen

1- bis 3-mal täglich 50 mg (entsprechend 50 – 150 mg Diphenhydraminhydrochlorid pro Tag). Zwischen der Gabe von zwei Einzeldosen sollte mindestens ein Zeitabstand von 4 – 6 Stunden liegen. Zur Vorbeugung von Übelkeit und Erbrechen sollte zunächst eine Dosis pro Tag angewendet werden. Beim Auftreten akuter Symptome kann die Dosis altersentsprechend auf die maximale Tages-Dosis erhöht werden, wobei ein Zeitabstand von mindestens 4 bis 6 Stunden zwischen den einzelnen Dosen eingehalten werden sollte. Zur Vorbeugung der Reisekrankheit sollte die Anwendung mindestens 30 Minuten vor Reiseantritt erfolgen.

Patienten mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion

sollten niedrigere Dosen erhalten.

Kinder und Jugendliche Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen

Zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von Diphenhydramin im Anwendungsgebiet Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen liegen keine ausreichenden Studien vor. Die Anwendung als Schlafmittel wird daher bei Kindern und Jugendlichen nicht empfohlen.

Vorbeugung und Behandlung von Übelkeit und Erbrechen (bei Kindern ab 8 kg Körpergewicht)

Die empfohlene Dosierung sollte auf keinen Fall eigenmächtig erhöht werden! Zwischen der Gabe von zwei Einzeldosen sollte mindestens ein Zeitabstand von 4 – 6 Stunden liegen. Es gelten folgende Empfehlungen:
- Kleinkinder mit 8 bis 10 kg Körpergewicht: 1-mal 1 Rektalkapsel mit 20 mg täglich (entsprechend 20 mg Diphenhydraminhydrochlorid pro Tag)
- Kleinkinder mit 10 – 20 kg Körpergewicht: 1- bis 2-mal 1 Rektalkapsel mit 20 mg täglich (entsprechend 20 mg – 40 mg Diphenhydraminhydrochlorid pro Tag)
- Kinder mit 20 bis 39 kg Körpergewicht: 1- bis 3-mal 1 Rektalkapsel mit 20 mg täglich (entsprechend 20 mg – 60 mg Diphenhydraminhydrochlorid pro Tag)
- Kinder von 6 – 12 Jahre: 1- bis 2-mal täglich 25 mg Diphenhydraminhydrochlorid (z. B 1- bis 2-mal eine halbe 50 mg-Tablette, entsprechend 25 mg – 50 mg Diphenhydraminhydrochlorid pro Tag)
- Kinder über 12 Jahre und Jugendliche: 1- bis 2-mal täglich 50 mg Diphenhydraminhydrochlorid (z. B 1- bis 2-mal eine 50 mg-Tablette, entsprechend 50 – 100 mg Diphenhydraminhydrochlorid pro Tag) Zur Vorbeugung der Reisekrankheit sollte die Anwendung mindestens 30 Minuten vor Reiseantritt erfolgen. Zur Vorbeugung sollte zunächst eine Dosis pro Tag verabreicht werden. Beim Auftreten akuter Symptome kann die Dosis altersentsprechend auf die maximale Tages-Dosis erhöht werden, wobei ein Dosierungsintervall von mindestens 4 – 6 Stunden eingehalten werden sollte.

Sonstige Hinweise

Teilnahme am Straßenverkehr und Bedienen von Maschinen

Der Wirkstoff Diphenhydraminhydrochlorid kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsvermögen so weit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Es dürfen daher keine Fahrzeuge geführt oder gefährliche Maschinen bedient werden. Auch am Folgetag können sich Restmüdigkeit und beeinträchtigtes Reaktionsvermögen bzw. verminderte Konzentrationsfähigkeit noch nachteilig auf die Fahrtüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Arbeiten mit Maschinen auswirken, vor allem nach unzureichender Schlafdauer bzw. im Zusammenwirken mit Alkohol.

VIVINOX Sleep Schlafdragees überzogene Tab. (20 St) aktive Wirkstoffe

Bezeichnung Menge
Diphenhydramin (Hydrochlorid) 25 mg

Diese hier aufgeführten Hinweise zu Arzneimitteln beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte anerkannten Fachinformationen der Pharma-Hersteller. Diese Daten werden jedoch nicht vollständig, sondern nur hinsichtlich besonders wichtiger Informationen wiedergegeben. Die Hinweise stellen lediglich eine allgemeine Information und keine Empfehlung oder Bewerbung eines Arzneimittels dar.

Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise, die von Dritten bezogen und unter www.MediPreis.de dargestellt werden, wird trotz sorgfältigster Bearbeitung keine Haftung übernommen. Diese Informationen ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Zu Risiken und Nebenwirkungen beachten Sie bitte in jedem Fall die Packungsbeilage (sofern aus arzneimittelrechtlichen Gründen vorgeschrieben) und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kundenbewertungen VIVINOX Sleep Schlafdragees überzogene Tab., 20 Stück

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden.
Schreiben Sie die erste Bewertung!

Eigene Bewertung schreiben

Ähnliche Produkte, Generika VIVINOX Sleep Schlafdragees überzogene Tab., 20 Stück

Nachfolgend finden Sie Produkte mit den gleichen Wirkstoffen wie VIVINOX Sleep Schlafdragees überzogene Tab., 20 Stück:
HEVERT DORM Tabletten
HEVERT DORM Tabletten
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
20 Stück
ab 3,07 € -48%4
Preisvergleich
DOLESTAN Tabletten
DOLESTAN Tabletten
Holsten Pharma GmbH
20 Stück
ab 6,70 € -11%2
Preisvergleich
Zuletzt angesehene Produkte
ab 4,47 € -52%4
Informationen zu Preisangaben:
3 MediPreis-Referenzpreis (MRP): höchster gelisteter Verkaufspreis bei www.medipreis.de. Produktpreise und Rangfolge können sich zwischenzeitlich geändert haben.
4 Preisvorteil bezogen auf den MediPreis-Referenzpreis (MRP)
Fragen zum Preisvergleich? Info-Hotline: (030) 577 03 90 90 Montag bis Freitag: 10 bis 15 Uhr (außer an Feiertagen)