Mit heiler Haut durch den Winter: Die besten Tipps gegen trockene Haut bei frostigem Wetter

von Anja Kloppenburg
Für die Haut ist gerade die kalte Jahreszeit eine Belastungsprobe: Viele Menschen halten sich im Winter die meiste Zeit des Tages in beheizten Räumen auf. Als Reaktion auf die trockene Heizungsluft verdunstet die Feuchtigkeit auf der Hautoberfläche besonders schnell und die Haut trocknet aus.
Mit heiler Haut durch den Winter: Die besten Tipps gegen trockene Haut bei frostigem Wetter

Zusätzlich ist bei kaltem, klarem Wetter im Freien die Luftfeuchtigkeit gering. Dadurch verliert die Haut auch bei Aktivitäten wie Spaziergängen, Wintersport und dem Weihnachtsmarktbummel weitere Feuchtigkeit. Ist die Haut zu trocken, fühlt sie sich spröde, schuppig und rissig an, spannt, beginnt zu jucken und sieht rau und oft gerötet aus. Aber trockene Haut im Winter ist keine Tatsache, mit der Sie sich abfinden müssen.

Wenn Sie in den Räumen, in denen Sie sich am meisten aufhalten, kleine Schalen mit Wasser aufstellen, steigt die Luftfeuchtigkeit und Ihre Haut trocknet nicht mehr so schnell aus. Bevor Sie ins Freie gehen, bedecken Sie möglichst viele Körperteile mit Kleidung, damit die Feuchtigkeit der Haut dieser Körperteile nicht entzogen werden kann: Das Tragen von Handschuhen ist zum Beispiel eine gute Erste-Hilfe-Maßnahme bei rissigen Händen.

Auch durch eine geeignete Ernährung können Sie Ihrer Haut Gutes tun. Frisches Obst und Gemüse versorgen Ihren Körper mit Vitaminen und Spurenelementen. Besonders die Vitamine A und B7 helfen der Haut, sich gut zu regenerieren. Während Vitamin A vor allem über rohe Karotten, Grünkohl, Spinat und Eigelb zu sich genommen werden kann, kommt Vitamin B7 vor allem in Sojabohnen, Haferflocken, Walnüssen, Champignons, Vollkornprodukten und Fisch vor. Außerdem sollten Sie mindesten 2 Liter pro Tag trinken, am besten Wasser, Tees, Fruchtsäfte oder -schorlen. Dadurch wird der Flüssigkeitsvorrat des Körpers und somit auch der Haut aufgefüllt. Kaffee, schwarzen Tee und alkoholische Getränke sollten Sie nur in Maßen zu sich nehmen, weil sie dem Körper zusätzlich Wasser entziehen.

Die Pflege der Haut bei frostigem Wetter
Die Pflege der Haut bei frostigem Wetter

Zur Pflege trockener Haut eignen sich besonders Cremes und Lotionen mit Harnstoff, der die Feuchtigkeit der Haut bindet. Auch Kosmetika, die Aloe Vera, Ringelblume oder Ehrenpreis enthalten, sind sehr wohltuend. Weil die Talgdrüsen bei Kälte weniger aktiv sind als bei Wärme, sollte die Pflege im Winter generell reichhaltiger als im Sommer sein. Dabei wählen Sie die Produkte am besten nach Ihrem individuellen Hauttyp aus. Wenn Sie das ganze Jahr über eher trockene, rissige Haut haben, greifen Sie zu stark nachfettenden Pflegeserien mit Olivenöl, Nachtkerzenöl, Mandelöl oder Sheabutter, während Menschen, die zu unreiner Haut neigen, mit einer Feuchtigkeitspflege mit moderatem Fettanteil bessere Ergebnisse erzielen können.

Kosmetika mit hohem Parfümanteil, vielen Konservierungsstoffen, Emulgatoren und künstlichen Zusatzstoffen sollten Sie unabhängig von der Hautbeschaffenheit vermeiden, weil sie die ohnehin schon von Wind und Wetter strapazierte Haut zusätzlich reizen. Eine natürliche Alternative ist zum Beispiel eine Quarkmaske: Tragen Sie reinen Quark ohne Früchte oder sonstige Zusätze auf Ihr Gesicht auf, lassen Sie die Maske ca. 20 Minuten einwirken und waschen Sie sie dann mit lauwarmem Wasser ab.

Da auch die Berührung mit Wasser der Haut Feuchtigkeit entzieht, sollten Sie im Winter eine Dusche einem ausgiebigen Wannenbad vorziehen. Möchten Sie auf das Bad nicht verzichten, setzen Sie doch wie schon Kleopatra auf Milch im Badewasser, um Ihre Haut geschmeidig zu halten. Auch Kamillen- und Hamamelis-Badezusätze wirken sehr beruhigend auf strapazierte Haut. Wenn Sie nicht zu unreiner Haut neigen, bieten sich auch rückfettende Badeöle an. Egal ob Sie duschen oder baden, es empfiehlt sich, den entstandenen Feuchtigkeitsverlust gleich nach dem Kontakt mit Wasser durch das Auftragen einer Körperlotion auszugleichen. Wenn Ihre Haut besonders empfindlich reagiert, können Sie auch nach jedem Waschen der Hände eine Feuchtigkeitslotion verwenden. Für unterwegs gibt es inzwischen geeignete Pflegetücher.

Die Schleimhäute reagieren sehr sensibel auf fehlende Feuchtigkeit, weil sie besonders dünn und daher empfindlich sind. Deshalb sollten Sie auf Ihre Lippen mehrmals täglich Lippenbalsam oder einen speziellen Feuchtigkeitsstift auftragen. Aber auch Honig wirkt auf rissigen Lippen sehr gut. Für Menschen, die im Winter und / oder in geheizten Räumen auch zu trockenen Augen neigen, gibt es spezielle Augentropfen und -salben. Lassen Sie sich dazu gegebenenfalls in einer Apotheke individuell beraten.

Sollten Sie eine Reise oder einen Ausflug in die Berge planen, ist eine besondere Pflege notwendig. Schnee und Eis reflektieren das Sonnenlicht und schaffen so eine „indirekte Sonnenstrahlung“. Zudem ist die Luft im Gebirge dünner und der Schutz durch die Atmosphäre nimmt mit steigender Höhe ab, wodurch die Sonnenstrahlung pro 1000 Höhenmeter um 20 % intensiver wird. Im Gebirge muss also unbedingt Sonnencreme aufgetragen werden, um trotz der hohen Sonneneinstrahlung keinen Sonnenbrand zu bekommen und die Haut dadurch weiter zu strapazieren. Welcher Lichtschutzfaktor für Sie ideal ist, hängt von Ihrer Haut- und Haarfarbe ab. Menschen mit sehr heller Haut und blonden oder roten Haaren sollten mindestens Lichtschutzfaktor 40 wählen, während für Menschen mit dunklerer Haut und Haaren Lichtschutzfaktor 20 meist ausreicht. Gegen extreme Kälte von mehr als minus 15 °C und die damit verbundene besonders starke Austrocknung der Haut können Sie sich vor dem Wintersport und Ausflügen im Freien mit speziellen Kältecremes schützen. Diese sollten Sie allerdings bei längerem Aufenthalt in beheizten Räumen entfernen, weil die Spezialcremes extrem fetthaltig sind und bei Wärme die Poren verstopfen und so zu Unreinheiten und kleinen Entzündungen führen können.

Passende Produkte zum Thema

OLIVENÖL INTENSIVCREME
OLIVENÖL INTENSIVCREME
Dr. Theiss Naturwaren GmbH
50 ml (17,86 € / 100 ml)
ab 8,93 € -42%2
Preisvergleich
EUCERIN Anti-Age HYALURON-FILLER Tag trockene Haut
EUCERIN Anti-Age HYALURON-FILLER Tag trockene Haut
Beiersdorf AG Eucerin
50 ml (35,70 € / 100 ml)
ab 17,85 € -47%4
Preisvergleich
DERMASENCE Adtop Creme
DERMASENCE Adtop Creme
P&M COSMETICS GmbH & Co. KG
250 ml (5,44 € / 100 ml)
ab 13,60 € -34%2
Preisvergleich
EUCERIN Anti-Age HYALURON-FILLER Serum Ampullen
EUCERIN Anti-Age HYALURON-FILLER Serum Ampullen
Beiersdorf AG Eucerin
6x5 ml (70,07 € / 100 ml)
ab 21,02 € -46%4
Preisvergleich
LINOLA Dusch und Wasch
LINOLA Dusch und Wasch
Dr. August Wolff GmbH & Co.KG Arzneimittel
300 ml (29,23 € / 1 l)
ab 8,77 € -30%2
Preisvergleich
AVENE Cold Cream Creme
AVENE Cold Cream Creme
PIERRE FABRE DERMO KOSMETIK GmbH GB - Avene
100 ml (9,16 € / 100 ml)
ab 9,16 € -37%2
Preisvergleich
BALNEUM INTENSIV Dusch-u.Waschlotion
BALNEUM INTENSIV Dusch-u.Waschlotion
ALMIRALL HERMAL GmbH
200 ml (3,18 € / 100 ml)
ab 6,35 € -45%2
Preisvergleich
EUBOS TROCKENE Haut Urea 5% Hydro Lotion
EUBOS TROCKENE Haut Urea 5% Hydro Lotion
Dr.Hobein (Nachf.) GmbH
200 ml (4,67 € / 100 ml)
ab 9,34 € -37%4
Preisvergleich
DERMASENCE Adtop plus Creme
DERMASENCE Adtop plus Creme
P&M COSMETICS GmbH & Co. KG
100 ml (9,54 € / 100 ml)
ab 9,54 € -33%2
Preisvergleich
EUCERIN Anti-Age VOLUME-FILLER Tag trockene Haut
EUCERIN Anti-Age VOLUME-FILLER Tag trockene Haut
Beiersdorf AG Eucerin
50 ml (40,54 € / 100 ml)
ab 20,27 € -42%4
Preisvergleich
Informationen zu Preisangaben:
2 Preisvorteil bezogen auf die UVP des Herstellers
4 Preisvorteil bezogen auf den MediPreis-Referenzpreis (MRP)
Fragen zum Preisvergleich? Info-Hotline: (030) 577 03 90 90 Montag bis Freitag: 10 bis 15 Uhr (außer an Feiertagen)